„Alles das und mehr“ – Wunderschöne Lieder und eine zauberhafte Stimme!

„Ich singe, weil ich ein Lied hab“ – Konstantin Wecker hat der jungen Künstlerin aus Bayerisch-Schwaben einen seiner schönsten Songs anvertraut. Und Sarah Straub hat ihre ganz eigene, höchst individuelle Version daraus gemacht. Auch der berühmte Barde Hannes Wader dürfte seine Freude daran haben, wenn er Sarahs Interpretation von „Heute hier, morgen dort“ hört. Die Musikerin hat zweifellos ein besonderes Händchen dafür, bedeutenden Kompositionen ein i-Tüpfelchen aufzusetzen.

 

Die studierte und promovierte Psychologin hatte schon als Kind eigene Lieder geschrieben. Gefördert durch die Familie (Vater Helmut Straub ist Dirigent und Instrumentallehrer), erhielt sie mit sechs Jahren Klavierunterricht, zwei Jahre später lernte sie zusätzlich Klarinette und Saxofon. Im Jahr 2011 wurde ihr Debütalbum „Say What You’re Missing“ veröffentlicht. Danach hat sie mit dem vielbeachteten „Red“ (2014) und „Love Is Quiet“ (2017) zwei weitere CDs aufgenommen. Sarah Straub wurde bereits mit dem Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnet und trat als Support bei Lionel Richie, Spandau Ballet, Gentleman, James Blunt und Anastacia auf.

Im Herbst wird das neue Album „Alles das und mehr“ erscheinen. Darauf sind 13 Titel aus der Feder von Konstantin Wecker. Diese wird sie auf ihre persönliche Weise intonieren. Dabei lässt sie die Stimmung der Lieder auf sich wirken und sich überraschen, was passiert, wenn sie sich ans Klavier setzt und zu spielen beginnt. Mit ihrer exquisiten Stimme wird sie den Wecker-Klassikern einen neuen Anstrich geben und sie mit herzerfrischender Leichtigkeit präsentieren. Vielleicht hat sie bei ihrem Auftritt im Magazin3 auch Stücke von Hannes Wader, Rio Reiser und Wolfgang Niedecken mit im Gepäck. Wir dürfen gespannt sein.

Vorverkauf:   17 EUR (freie Sitzplatzwahl)

Abendkasse: 20 EUR (freie Sitzplatzwahl)

 

Beginn:  20.00 Uhr

Einlass: 19.00 Uhr

 

Ihr direkter Link zum Ticket: https://www.ticketscharf.de/AlleArtikel.html?View=AlleArtikel&SYS_PRP03_00_ID=211080

 

Weitere Informationen zur Künstlerin unter

www.sarah-straub.de

 

Fotos: Nils Schwarz (2) und Giuseppe Valentino (1)