„Vom Immigrant Song bis Stairway to Heaven“ – A Tribute to Led Zeppelin!

Dreimal waren die Herren von ZEP zu Gast im Magazin 4, nun ist es an der Zeit, dass sie uns im neuen Magazin3 besuchen. Bereits 2012, bei ihrem Debüt in der Alten Saline, konnte die Münchner Band auch die anspruchsvollen Led Zeppelin-Fans begeistern. Denn ZEP gelingt der schwierige Spagat, Plant & Co. einerseits würdig Tribut zu zollen, andererseits deren unvergleichliche Songs exzellent nachzuspielen. Bei ihren Konzerten ist stets ein Hauch der Magie zu verspüren, die von Led Zeppelins Musik fast 40 Jahre nach der offiziellen Auflösung der Band noch ausgeht.

 

 

Eine sehr schwierige und extrem anspruchsvolle Aufgabe hat Frontmann Robert „Bogi“ Bogenberger aus Regensburg. Bei ZEP besetzt er nämlich den Posten von Robert Plant. Und der Auftritt eines Mr. Plant, dessen Stimme zumeist hoch und kreischend klingt, ist wirklich alles andere als einfach zu interpretieren. Wer die Formation 2012, 2014 oder 2018 als Zuhörer im Magazin 4 gehört und gesehen hat, kann bestätigen, dass der Oberpfälzer den Part des britischen Sängers bewundernswert authentisch zu meistern versteht.

 

Auch seine Bandkollegen schultern ihre jeweilige Mission perfekt. Beispielsweise Chris Hasler. Er muss sich an Jimmy Page messen lassen, dem Mann, der als Nr. 3 der besten 100 Gitarristen aller Zeiten geführt wird. Doch Chris ist abgeklärt und souverän, die Gitarre „sein Baby“. Mit Talent und großer Bühnenerfahrung gelingen ihm höchst exquisite Soli. John Paul Jones war bei Led Zeppelin der große Zampano an Keyboard, Bass, Gitarre, Orgel und Mellotron. Bei ZEP teilen sich zwei dessen Job: Mike Kaupp mit viel Groove am Bass und Fritz Kraj an allem, was Tasten hat. Gemeinsam zelebrieren sie den unverwechselbaren Sound einer der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten mit Hingabe. Am Schlagzeug überzeugt Wolfgang Wendt und übernimmt bravourös die Rolle von John Bonham, der zu Lebzeiten als einer der genialsten Drummer überhaupt galt.

 

ZEP garantieren mit ihrer unbändigen Spielfreude und dem Gespür für die große Show auch bei ihrem vierten Act in der Salinenstadt einen mitreißenden und schweißtreibenden Rockmusik-Abend.

 

Vorverkauf:      18 EUR (Stehplatz)

Abendkasse:    21 EUR (Stehplatz)

 

Beginn:            20.00 Uhr

Einlass:            19.00 Uhr

 

Ihr direkter Link zum Ticket wird in Kürze freigegeben.

 

Weitere Infos zur Band unter:

www.zep-munich.jimdo.com/band

Fotos: Archiv Sternenzeltverein e.V.