„Es kommt wie’s kommt“ – Martineske Comedy meets Operngesang!

Als Martin Frank im November 2017 erstmals im Magazin 4 zu Gast war, hat er die Herzen des hiesigen Publikums im Sturm erobert. Mit seinem – inzwischen preisgekrönten – Programm „Alles ein bisschen anders – Vom Land in d’Stadt“ begeisterte er die einheimischen Kleinkunstfans von der ersten Sekunde an. Seitdem ist einiges passiert. Rasant entwickelte sich Martin zum Shootingstar der bayerischen Kabarettszene und wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt als Senkrechtstarter beim Bayerischen Kabarettpreis 2018. Außerdem hat er ein neues Programm geschrieben. Sein „Es kommt wie’s kommt“ sorgt seit Monaten landauf, landab für ausverkaufte Kulturbühnen. Nun kehrt er damit zurück in die Alte Saline und „des gfreit uns narrisch“.

 

Schon mit zarten siebzehn Jahren war der junge Mann aus Niederbayern mit seinen Texten beim Poetryslam aufgefallen. Der talentierte Bauernsohn, geboren 1992 in Hutthurm (Landkreis Passau), absolvierte zwar eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten mit Zusatzqualifikation Standesbeamter, doch nebenher pflegte er seine künstlerischen Neigungen, nahm Klavierunterricht (mit Abschluss zum Kirchenorganisten) und schrieb mit „Ich pubertiere“ ein abendfüllendes Programm.

Als er 21 war, wagte er den Sprung ins kalte Wasser, kündigte den sicheren Job im öffentlichen Dienst, holte das Abitur nach und bewarb sich auf der Schauspielschule in München. Trotz eines gravierenden Handicaps (bairischer Dialekt) wurde er aufgenommen und schloss 2017 seine Schauspielausbildung (inklusive Studium als Opernsänger) erfolgreich ab. Bereits während seiner Studienzeit zog es ihn mit dem autobiografisch inspirierten „Alles ein bisschen anders“ ins Rampenlicht. Und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten.

Frei nach dem Motto „Es kommt dann eh wie’s kommt und was nicht kommt, braucht’s auch nicht“ will das Nachwuchstalent weiterhin seine Fans erfreuen. Frech und direkt, bodenständig wie eh und je, in höchstem Maße musikalisch und extrem lustig wird es auch diesmal. Wieder autobiografisch angehaucht und mit einem durchaus kritischen Blick auf die Gesellschaft beleuchtet er den Alltag recht philosophisch. Dazu frönt er seiner Leidenschaft, dem Operngesang. Freuen Sie sich auf martineske Comedy mit Opernarien, vordergründigem Spaß und hintersinniger Wortspielerei!

 

Vorverkauf:      Kat. 1: 26 EUR - Kat. 2: 23 EUR (freie Sitzplatzwahl innerhalb der Kategorie)

Abendkasse:    Kat. 1: 28 EUR - Kat. 2: 25 EUR (freie Sitzplatzwahl innerhalb der Kategorie)

 

Beginn:   20.00 Uhr

Einlass:   19.00 Uhr

 

Ihr direkter Link zum Ticket:

https://www.ticketscharf.de/AlleArtikel.html?View=AlleArtikel&SYS_PRP03_00_ID=206990

 

Fotos: Alan Ovaska

 

Weitere Informationen zum Künstler unter:

www.martinfrank-kabarett.de